Kotzer der Woche #3: Illumenium - The Sick Letter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kotzer der Woche #3: Illumenium - The Sick Letter

      Mein erster Kotzer der Woche ist Illumenium mit der Single-Auskopplung The Sick Letter. Dieser Song ist Bestandteil des gegen Ende des Jahres gleichnamigen geplanten Albums.

      In der Crew wurde ja die Band bereits häufiger wegen aufdringlichen Marketingmaßen und gemischten Musikbewertungen kritisiert.

      Von erstem Punkt wurde ich vor rund einem Jahr Opfer: Am Stachus begegneten mir 4 Mitglieder, welche den Eindruck machten als seinen sie eine kleine Alternative-Metal-Band, welche auf dem Weg nach oben ist.

      Nach ein paar freundlichen Worten schafften sie mir tatsächlich ihr "Metal-Projekt" näher zu bringen und ich erwarb das Album Gehenna.

      Gute Ansätze waren definitiv darin enthalten, aber 100% aufgeblüht bin ich bisher nie mit der Scheibe. Vielleicht lags daran, dass Sie nicht straight einem Genre treu sind - Egal, war für nen guten Zweck der Szene!

      Vor rund einem Monat haben die Estländer aber den Vogel abgeschossen. Auf den Streaming-Platformen wurden alle bisherigen Alben entfernt, da etwas neues her muss:

      Hop-Hip!

      Und das ist kein Schreibfehler. Ein Sympathisieren des Hip-Hop Genres ist klar erkennbar und auch auf dem genannten Release eine musikalische 180 Grad Wende hörbar.

      Es scheint fast als versuchen Sie an die Erfolge von Linkin Park anknüpfen zu wollen, dabei aber groß gescheitert: Weder der Rap-Gesang noch das Instrumentalische ist hörbar.

      Fazit: Persönlich stellt das nicht nur eine Verleugnung selbst ausgesprochener Ziele mir gegenüber dar, sondern auch mit Abstand den Kotzer der Woche

      Cheers, :beer:

      Mihe

    Copyright © W4F.de
    All rights reserved